Bornholm

Dänemarks schöne Ostseeinsel
Fotoleinwände aus Bornholm kaufen

Für viele Besucher der Sonneninsel Bornholm beginnt der Urlaub schon beim Boarding der Fähre. Diese fahren von den Fährhäfen in Ystad (Schweden), Köge (Dänemark) und Sassnitz (Deutschland) auf die Insel in der Nordsee.

Sommertage auf Bornholm sind wunderbar und laden förmlich zum Entdecken der Ostseeinsel ein. Zu entdecken gibt es vieles auf dem kleinen Eiland. Traumstände, bunte Städtchen, kleine Fischerhäfen, eine intakte Naturwelt und vieles mehr. Bornholm, das ist vielleicht der schönste Teil Dänemarks. Und ganz bestimmt eine Insel, die jedem Besucher in einzigartiger Erinnerung bleibt. Quasi ein Urlaub fürs Leben.

Ich habe die Ostseeinsel in den Jahren 2005, 2008, 2009 und 2011 bereist. Ich habe Bornholm zu Fuß, mit dem Rad und mit dem Auto entdeckt. Bei all diesen Reisen habe ich die Offenheit und Freundlichkeit der Inselbewohner kennen und die Insel lieben gelernt. Auch wenn diese Urlaube schon einige Jahre zurückliegen ist mir die Einzigartigkeit dieser Landschaft in Erinnerung geblieben.

Wo liegt die Insel Bornholm?

Bornholm liegt weit draußen in der Ostsee. Die kleine Insel ist geografisch näher an Polen und Schweden gelegen, gehört aber zu Dänemark. Während es nur 40km Luftlinie bis zum schwedischen Festland sind, müssen von Dänemark aus 150km zurückgelegt werden.
Regensburg,StadtamHof, Sommertag, Welterbe

Warum ist Bornholm dänisch?

In Bornholms Geschichte wechselten die Besitzverhältnisse der Insel immer wieder zwischen Schweden und Dänemark. Im Jahr 1658 erhoben sich die Bornholmer über die schwedischen Besatzer und jagten diese davon. Und warum ist Bornholm dänisch? Taktisch klug, machten die Bornholmer ihre Insel zum Geschenk an die dänische Krone. Seitdem gehört Bornholm zum Königreich Dänemark.

Was man auf Bornholm gesehen haben muss

Die nur etwa 30 x 40 Kilometer große Ostseeinsel Bornholm erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei vielen Urlaubsgästen. Die Sonne scheint auf Bornholm öfter, als im restlichen Dänemark, dazu regnet auf der Insel auch weniger als im restlichen Königreich. Dadurch hat sich ein einzigartiges Mikroklima entwickelt, das Bornholm zu einem wunderbaren Reiseziel für alle Naturliebhaber macht.

Besucher, die zum ersten Mal auf der dänischen Insel ankommen, sind meist überrascht von der Vielfältigkeit der Natur auf kleinem Raum. Das Herz der Insel Bornholm ist von einem Waldgebiet durchzogen. Dort gibt es übrigens den höchsten Wasserfall Dänemarks. Bornholm umgibt eine 158 Kilometer lange Küstenlinie. Diese bietet herrliche Sandstände im Süden und schroffe Klippen im Nordteil der Insel. Viele Wanderwege laden dazu ein, die Insel zu Fuß zu entdecken oder Bornholm mit dem Rad in mehreren Etappen zu umrunden.

Viele der nachfolgenden Bilder sind als Fotoleinwände in unterschiedlichen Größen in meinem Webshop erhältlich!

Der wilde Norden der Insel Bornholm

Im Norden der Insel Bornholm liegt hoch auf den Felsen über dem Meer die größte Burgruine Nordeuropas – Hammerhus. Unterhalb der Festungsanlage gibt es einige bizarre Felsformationen, die durch die Brandung der Ostsee in den Felsen gearbeitet wurden. Auf kleinsten Raum bietet die nördliche Landzunge Bornholms, genannt Hammerknudden, eine unglaubliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Die etwa 7 Kilometer umfassende Landzunge der Halbinsel Hammerknudden besucht man am besten bei einer schönen Wanderung. Hier findet man ursprüngliche Natur, schöne Klippen und Buchen, aber auch den Leuchtturm Hammeren fyr auf der 82m hohen Erhebung Ørnebjerget.

Die Ostküste der Insel Bornholm

Die kleinen Hafenstädte Gudhjem und Svaneke zählen zu den Perlen der Ostseeinsel Bornholm. Beide Städtchen sind malerisch und idyllisch schön. Hier an der Ostküste wird die Kraft des Meeres deutlich, denn hier hat das Meer die Felsen an der Küste abgetragen und in Gudhjem und Svaneke eine bezaubernde Küstenlandschaft geschaffen. In beiden Städtchen sind die Häfen besonders malerisch. Übrigens würde Svaneke zum schönsten Ort Dänemarks gewählt.

Bornholm ist ebenso bekannt für seine Rundkirchen. Die größte und älteste befindet sich etwa 3 Kilometer südlich von Gudhjem. Man findet sie im kleinen Ort Østerlars. Dicke Pfeiler geben der Kirche das charakteristische Bild. Die bis zu zwei Meter dicken Mauern wirken mächtig und imposant. Wie alle Rundkirchen diente sie als Gotteshaus und Festung für die Bevölkerung gleichermaßen.

Im Süden der Insel Bornholm

Der Süden der Insel Bornholm ist geprägt durch seine wunderschönen Stände. Perfekt für einen Badeurlaub oder einen Strandspaziergang. Fast 25 Kilometer zieht sich der Sandstrand von Boderne im Südwesten bis Balka im Südosten der Insel Bornholm. In Dueodde staffeln sich mehrere hundert Meter weit die Dünen mit feinstem Sand. Dieser wurde früher genutzt, um Sanduhren zu füllen, da er so fein ist. Imposant ist im Süden besonders der Leuchtturm von Dueodde. Knapp 200 Stufen führen hinauf zur Aussichtsplattform. Der schlanke Turm dient neben Schiffen auch Dünenwanderern als Anhaltspunkt. Ebenso schön sind die vielen Bauernhöfe im Süden der Insel. Oftmals befinden sie sich direkt umringt von grüngelben Feldern. Viele der freistehenden Bauernhöfe strahlen im Abendlicht besonders schön, denn sie sind meist mit roter, gelber oder weißer Farbe getüncht.

Hochwertige Leinwände mit Motiven der Insel Bornholm

Mit einer Leinwand des Fotografen Mitch Rue erhalten Sie ein einzigartiges Kunstwerk in Galeriequalität . Damit verleihen Sie Ihrem Zuhause einen einzigartigen Hingucker. Im Shop können Leinwänden mit unterschiedlichen Landschaftsmotiven gekauft werden. Lassen Sie sich von der Auswahl inspirieren!